Die Jani

ich hasse schlümpfe.

eines tages finde ich euer dorf und dann könnt ihr was erleben! und wenn es das letzte ist, was ich tue...

Too Cool for Internet Explorer

07 Februar 2006

zugbeobachtungen

der mensch ist eine rasse voller geheimnisse und noch unentdeckter mysterien. diese pussierlichen menschlein verhalten sich oft sonderbar.

so sieht man sie z.b. frühmorgens am bahnhof. dort treten sie in rudeln auf und bewegen sich - bei einfahrt der zuges - alle in fahrtrichtung mit. wieso sie dies tun konnte bisher nicht geklärt werden.

man stellt auch unterschiede zwischen den einzelnen geschlechtern fest. bei niedrigeren aussentemperaturen wickeln sich die weiblichen menschlein oft in einen wolllappen ein, die männlichen legen ihn sich nur um den hals. wieso sie in dieser situation unterschiedlich handeln ist noch nicht ganz klar. eventuell liegt es an der konträren bluttemperatur oder es ist eine form des balzverhaltens.

wir werden dies im auge behalten und sind für sachdienliche hinweise dankbar!

1 Comments:

At 09 Februar, 2006 11:20, Anonymous derLampe said...

Wenn du routinierter Zugfahrer bist, kannst du anhand der Bremsgeschwindigkeit des Zuges die Position der Tür berechnen , als erster einsteigen und deinen Lieblingsplatz sichern.

Unerfahrene und ungeduldige Zugfahrer lassen sich von der Dynamik des Zuges förmlich mitreissen und meinen, es ginge so schneller, weil der Zug ja schneller langsamer wird, wenn man mit ihm läuft.

Das sind so meine tiefenpsychologischen Ideen.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home