Die Jani

ich hasse schlümpfe.

eines tages finde ich euer dorf und dann könnt ihr was erleben! und wenn es das letzte ist, was ich tue...

Too Cool for Internet Explorer

16 November 2005

extrem busfahring

öpnv ist soo ekelhaft! widerlich! pfui! das schlimme sind nicht nur die verschmanteten busse und bahnen, in denen man sich sagrotenspender wünscht, sondern vielmehr die wirklich abartigen menschen darin.

zunächst humpelte heute eine oma dem bus hinterher; der aufmerksame busfahrer - und ich muss leider sagen, das war echt 'ne unfassbare ausnahme für solinger busverhältnisse - hielt an und nahm das krächzende wesen mit. war klar, dass sie ein hüftleiden hatte, wieso sonst humpelte sie so auffällig? 3 stationen später schrie sie plötzlich "anhalten, schneeeell", sprang aus dem bus, rannte in einen vorgarten, lies ihre einkaufstaschen fallen und lies die hose runter und . . . den rest will ich nicht erzählen. aber nun war auch jedem klar, wieso der bus seit 3 stationen so penetrant stank. alle starten der frau auf den blanken arsch! ich glaubs echt nicht! wo bitte blieb die verdammte versteckte kamera?


und dann war heute auch noch der tag um als busfahrerin ein exempel zu statuieren!
in solingen steigt der freundliche fahrgast pflichtbewust beim fahrer ein und zeigt unaufgefordert sein ticket vor. niemals würde man an den hinteren türen einsteigen, denn diese sind ja ausschließlich zum aussteigen bestimmt.
an wenigen haltestellen, mit grundsätzlich hoher fahrgastquote öffnen die busfahrer auch ausnahmsweise hinten die türen, um stau zu vermeiden.
heute, an einer haltestelle mit ca. siebenzwölfzigtausend schülern, stiegen alle fahrgäste bis auf ein mädchen ordnungsgemäß vorne ein. die busfahrerin schaltete den motor ab, ging mit arroganter hackfresse nach hinten, zog das mädchen an der kapuze bis zur mittleren türe und lies sie mit den worten "das hier ist ein ausstieg, hier steigt man aus. vorne steigt man ein. langsam dürfte jeder das wissen." den bus verlassen um ihn vorne wieder betreten zu dürfen. das mädchen stand mit hochrotem kopf im bus, alle starten sie an, man konnte sich nicht entscheiden, wen man für bescheuerter hielt, die busfahrerin oder das freche falsch-eingestiegene mädchen. bestimmt holt sich die beknackte busfahrerin heute abend einen darauf runter, es der welt mal so richtig gezeigt zu haben. herzlichen glückwunsch!

2 Comments:

At 16 November, 2005 15:38, Anonymous Atomaffe said...

Ach ja der ÖPNV. Das wahre, ungeschminkte Leben. Aber die Oma-Story ist echt krass, allerdings bin ich im Moment grade froh die Geschichte in keinem Foto-Blog entdeckt zu haben ;-)

 
At 22 November, 2005 13:29, Anonymous Mr. Marl said...

Ich hätte erklärt, dies ist ein Fuss. Wenn er mit erhöhter Geschwindigkeit ihr Schienbein trifft, führt das zu Schmerzen die sich durch ihren gesamten Busfahrerinnenkörper explosionsartig winden und sie mit schmerzverzerrten Gesicht zurücklassen. Aber sie arbeiten ja eh im sitzen! KICK! KREISCH! HIHI!
Dann wär ich schnell abgehauen...mit Tek-renn-weg!

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home